Aktuelles

10.03.2022

Cathrin Meenken und Martin Kaminski im Studio Aurich.
Foto: Vollrath Janssen

„Es gibt etwas Neues“, freut sich Pastorin Cathrin Meenken aus Aurich und Ihr Kollege Martin Kaminski aus Marcardsmoor stimmt ihr zu: „Ja, das stimmt und auch wenn wir uns gefragt haben, wie wir das zeitlich eigentlich hinkriegen sollen, ist die Freude doch groß!“ Am 06. Mai war es soweit. „Eben Moin sagen“ feierte um 18.00 Uhr Premiere bei Radio Ostfriesland. Jeden Freitag werden Cathrin Meenken und Martin Kaminski nun in der Regel LIVE eine Stunde auf Sendung sein. „Wir wollen allerdings nicht nur senden, sondern auch empfangen“, betont Cathrin Meenken. Musik, tagesaktuelle Themen, Gewinnspiele und vor allem sollen auch Hörerinnen und Hörer zu Wort kommen. Unter 04941-699733 sind sie mit ihren Themen live dabei. „Stellt Eure Fragen oder erzählt, was Ihr schon immer einmal loswerden wolltet“, ermuntert Martin Kaminski. „Oder sagt einfach mal eben Moin“, ergänzt Pastorin Meenken. Dass die neue Sendung kein klassisches Kirchenformat ist, bedeutet den beiden Moderator*innen viel. „Wir bereiten uns nicht stundenlang vor, sondern wollen auf das eingehen, was anliegt“, erklärt Martin Kaminski das Konzept. Widerspruch oder Kritik sei dabei auch erwünscht. Im Radio kann man die Sendung unter den Frequenzen Aurich (94,0), Emden (87,7) und Leer (103,9) verfolgen. Den Livestream gibt es weltweit auf radio-ostfriesland.de. „Am Freitag, den 13. Mai werden wir natürlich auch über Aberglaube reden“, kündigt Cathrin Meenken an.

10.03.2022

Anzeiger für Harlingerland
Anzeiger für Harlingerland – 10.03.2022

Unsere Netzwerkleiterin Karin hat mit dem Anzeiger für Harlingerland über unser Unternehmerinnen Netzwerk gesprochen.

Zum Artikel

09.02.2022

Herzlichen Glückwunsch zum Jubeltag! … U*N*O wird 8 Jahre jung

Liebe Netzwerkerinnen, liebe Netzwerkpartner, liebe Netzwerkfreunde,

Anfang Februar 2014 habe ich das „Unternehmerinnen Netzwerk Ostfriesland“, von uns liebevoll „U*N*O“ genannt, ins Leben gerufen. Wir trafen uns damals zum Frühstücken mit 6 Unternehmerinnen, hatten viel Spaß und tauschten uns aus. Wer hätte gedacht, dass wir uns zu einem der größten Unternehmerinnen Netzwerke Ostfrieslands mausern.

Was macht uns aus? Wir sind branchenübergreifend, weltoffen, aktiv, arbeiten zusammen, unterstützen uns gegenseitig und sind untereinander füreinander da… online sowie persönlich.

Von One-Woman-Business bis Industriebetrieb, von Handwerk über Handel zu Rechts-, Wirtschafts- und Steuerberatung, Coaching, Gesundheitswesen, Gastronomie, Dienstleistung, Autorentätigkeit oder Vermietungen… wir geben den Frauen Ostfrieslands Sichtbarkeit.

Unsere liebe Schirmherrin „Gitta Connemann“ stand uns immer wieder, sei es bei Messen, Jubiläum, Weihnachtsfeiern, zu anderen Terminen oder zum Gespräch und mit Rat und Tat stets zur Seite. Vielen Dank für die tolle Unterstützung, liebe Gitta Connemann.

Und jetzt heben wir unsere Gläser und stoßen an… auf uns, denn ohne jede einzelne von euch, wäre dies nie möglich gewesen. Wie wundervoll und wertvoll sind all die Frauen, die sich unter uns befinden und uns da draußen begleiten und begegnen.

Noch mehr Frauenpower braucht das Land und auch unser Netzwerk der Unternehmerinnen in Ostfriesland… kommt zu uns. Wir freuen uns auf euch!

Eure Anke Dahm (Netzwerkinitiatorin)

28.01.2022

Wiesmoorer-Frauenwoche

Zum zweiten Mal findet in Wiesmoor die Aktionswoche rund um den Weltfrauentag am 08. März 2022 statt, in diesem Jahr erstmalig in Kooperation mit unserem Unternehmerinnen Netzwerk.
Im Mittelpunkt steht dabei die Rolle der Frau in der Gesellschaft. Diese Aktionswoche soll den Fokus auf spezielle Themen lenken, die Frauen bewegen.
Das Motto für den Internationalen Frauentag 2022 lautet „Each for Equal“, jede und jeder für Gleichberechtigung.

Weitere Informationen

18.01.2022

Yoga-Auszeit in der Eifel

Katja Neuner

Unsere Netzwerkerin Katja Neuner hat spontan die Seminarleitung für eine Yoga-Auszeit in der Eifel übernommen.

Vom 11. bis 13.02.22 geht es ins wunderschöne Kloster Steinfeld, wo wir ein Wochenende lang die Seele baumeln lassen und entspanntes Yin Yoga, Meditation und Achtsamkeit anbieten. Weil es aber auch darum geht, Energie für dieses Jahr zu aktivieren, lasse ich immer noch aktive Einheiten, Vinyasa Flows oder einfach mal ein kleines Tänzchen, mit einfließen.

Hier geht es zum Seminar: https://www.vivere-vital.de/produkt/yin-yang-yoga/
Wer Interesse hat, mit dabei zu sein, melde sich gerne bei Katja Neuner unter www.katjaneuner.de

10.01.2022

Heart of Mercy e.V. hilft bedürftigen und notleidenden Menschen in Ostfriesland und darüber hinaus:

“Heart of Mercy kann durch Deine Hilfe die Arbeit fortführen und eine stetig steigende Zahl bedürftiger und notleidender Menschen helfen. So können wir unseren Kunden mit lebensnotwendigen Dingen, wie z.B. Kleidung, Möbel oder auch Erstausstattungen für Säuglinge dienen. Zudem können viele unserer Kunden aus unserem großen Netzwerk profitieren und z.B. durch uns einen Weg zum Ausstieg aus der Bedürftigkeit finden.

Insbesondere in diesem Jahr hat sich die Bedeutsamkeit unserer Organisation gezeigt, den trotz des Lockdowns und der Schließung vieler anderer Hilfsmöglichkeiten dürften wir, dank des Krisenstabes des Landkreises Aurich weiterhin geöffnet bleiben, die Wichtigkeit dieser Entscheidung hat sich in den folgenden Wochen und Monaten gezeigt. Wir haben täglich Neukunden verzeichnen können und auch die Bestandkunden haben regelmäßig notwendige Bestellungen aufgegeben.

Zudem konnten wir weitere Projekte realisieren, unter Ihnen das Projekt mit „Rad um Pad“, in welchem wir unseren Kunden kostenlos verkehrssichere Fahrräder übergeben können. Dieses Projekt ist gerade in Ostfriesland wichtiger denn je, denn viele bedürftige und notleidende Menschen, können sich kein Fahrzeug leisten, des Weiteren sind die verfügbaren Busverbindungen rar und nicht erschwinglich.

Darüber hinaus wird in diesem Jahr das neue Projekt „Willkommen im Leben“ öffentlich präsenter werden. In diesem Projekt helfen wir Familien, alleinerziehenden Mütter oder Vätern bei der Erstausstattung von Säuglingen. Dieses wirft hohe Kosten auf und erfordert Wissen über die Notwendigkeit bestimmter Dinge. Wir statten Hilfesuchende aus und stehen beratend zur Seite. Kostenlos & unbürokratisch.

Auch konnten wir in den Flutregionen helfen, durch die große Spendenflut und die wenigen Lagermöglichkeiten, war zunächst eine Lieferung von „Alltagspenden“ nicht möglich, jedoch konnte wir mit warmer Arbeitsbekleidung helfen. Wir sind als Ansprechpartner registriert, sobald die Menschen die Möglichkeit haben Spenden entgegenzunehmen sind wir zur Stelle.

Wir sind glücklich und dankbar unsere Kunden, dank der Sponsoren des Fahrzeuges und des Anhängers, täglich beliefern zu können und so die notwendigen Spenden an Orte zu bringen, an denen sie benötigt werden.

Auch wurde unsere Arbeit in diesem Jahr durch folgende Auszeichnungen gewürdigt:

Durch unsere Arbeit haben wir schon viel bewirkt, so wurden wir 2020 Preisträger des Wettbewerbes “Aktiv für Demokratie und Toleranz” und von der Bundeszentrale für politischen Bildung, dem Bündnis für Demokratie und Toleranz, als vorbildlich eingestuft.

Als Anerkennung wurde uns eine Urkunde im Zuge des Wettbewerbes “unbezahlbar und freiwillig – der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2020” ausgestellt und durch Stephan Weil (Niedersächsischer Ministerpräsident) unterzeichnet.

Beide Auszeichnungen wurden auf Grund der pandemischen Lage erst im Jahr 2021 ausgestellt.

Wir werden weiter gemeinsam unsere Vision verwirklichen: Die Armut im Mittelpunkt der Gesellschaft zu bekämpfen, sowie den Stolz & die Würde der bedürftigen und notleidenden Menschen zu wahren.

Wir sind Dir sehr dankbar, dass Ihr unsere Arbeit unterstützt!

Das Jahr 2021 haben wir finanziell Stämmen können. Im Jahr 2022 kommt erneut die große Herausforderung auf uns zu, die Organisation finanziell über Wasser halten zu können. Durch die Pandemie haben wir leider einige große Dauersponsoren verloren, diese Beträge konnten wir auch mit neuen Dauersponsoren noch nicht abdecken.

Es ist ein monatlicher Kampf um das Überleben der Organisation und das bezahlen der essenziell notwenigen Mitarbeitenden.

Wir bitten Dich/Euch eindringlich, erzähle von uns und unserer Arbeit und auch über die Möglichkeit der einmaligen oder dauerhaften Spende. Auch ein kleiner Betrag hilft uns weiter unsere Vision zu verwirklichen und eine große Anzahl an Menschen helfen zu können!

Seit dem letzten Jahr bieten wir an jedem ersten Mittwoch im Monat eine Schnupperstunde an. Diese findet jeweils um 15.00 Uhr statt. Eine Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich, jedoch sind immer auf die gerade geltenden Coronamaßnahmen zu achten. In der Schnupperstunde erhältst Du eine Führung durch unsere ca. 1.700qm große und in 19 Räumen aufgeteilte Wirkungsstätte und erhalten einen besonderen Einblick in die tägliche Arbeit und die Abläufe des Vereines. Zudem erfährst Du mehr über die Geschichte und die Vision der Organisation. – Unsere Mitarbeiter freuen sich auf Deinen Besuch und sind gern für alle Fragen offen!

Für weitere Informationen schaue gern auf unserer Webseite und/oder auf unserer Facebookseite vorbei. Hier werden genaue Bedarfe sowie Erlebnisse und berührende Geschichten, welche wir in unserem Vereinsalltag erleben, veröffentlicht.

Wir freuen uns auch im Jahr 2022 auf Deine/Eure Unterstützung!”

heartofmercy.de

08.10.2021

Zahlreiche unserer Netzwerkerinnen präsentieren sich im Oktober auf der Genussmesse in der Sparkassen-Arena Aurich

Mehr als 60 Aussteller werden auf ca. 2000 qm ein vielseitiges Angebot an hochwertigen, regionalen, nachhaltigen, bewährten und außergewöhnlichen Produkten und Dienstleistungen präsentieren. In angenehmer Atmosphäre gibt es eine Vielzahl dessen zu erkunden, was z. B. im Bereich der Kulinarik, aber auch der Ästhetik und Wellness zum individuell guten Lebensgefühl beiträgt. Hierzu können raffinierte und inspirierende Erzeugnisse, die auf unterschiedliche Weise den guten Geschmack ansprechen, verkostet, ausprobiert und erworben werden.

www.genussmesse-aurich.de

17.09.2021

Verleihung des Engagementpreises im Oldenburger Schloss
(Foto: AWO Weser-Ems)

DESIGNSTUUV Werbeagentur gewinnt Engagementpreis für Corona-Hilfsprojekt

Während im ersten Lockdown im März 2020 in Ostfriesland vielerorts alles still stand, wuchs in der DESIGNSTUUV Werbe- und Digitalagentur der Wunsch, der Starre zu entfliehen und proaktiv Hilfe in der Region anzubieten.
Gemeinsam mit Praktikanten, Auszubildenden und ihrem Sohn Leander gründete Katrin de Buhr das Projekt der Coronahilfe Ostfriesland. Leander besuchte zu der Zeit die neunte Klasse des Gymnasium Ulricianum in Aurich und statt Lockdown-Ferien zu machen, bewies er volles Engagement für das Projekt.
Jetzt wurde dieses Projekt von der AWO mit dem zweiten Platz des Engagementpreis Weser-Ems gekürt.

20.08.2021

Quelle: Emder Zeitung, 18. August 2021

Knigge-Trainerin Ilona Kühnel

Unsere Netzwerkerin Ilona Kühnel gibt in der Emder Zeitung Tipps zum richtigen Umgang mit Kollegen in der Arbeitswelt.

16.08.2021

Quelle: Ostfriesische Nachrichten, 12. August 2021

Netzwerkerin Babett Ehrt – Artikel in den Ostfriesischen Nachrichten

Babett, Fotografenmeisterin und Inhaberin der LICHTBILDWERKSTATT in Aurich erzählt in diesem Beitrag über die Fotografen-Ausbildung.

Liebe Netzwerkerinnen,

das Jahr 2020 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. So auch die Zeit, in der Anke mit Tatendrang, Empathie, Begeisterung, Kompetenz…uvm. unser U*N*O Netzwerk gegründet und geleitet hat. Wir haben ihr alle sicherlich viel zu verdanken.

Um unserer lieben Anke Dahm einen angemessenen Abschied zu bereiten, haben wir einen kleinen Videoaufruf gestartet. Da wir ein so tolles Video zusammenstellen konnten, möchten wir euch dieses natürlich nicht vorenthalten und wünschen ganz viel Spaß beim Anschauen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden